20200604_150051.jpg

BUCHUNGSBEDINGUNGEN

1. Vertragsschluss
Der Mietvertrag ist verbindlich geschlossen, sobald die Buchungsanfrage des Mieters mit einer E-Mail-Bestätigung akzeptiert wird. Die Verfügbarkeit der Mietwohnung über die Onlineabfrage alleine stellt keine verbindliche Bestätigung durch den Vermieter dar.
Die Ferienwohnung/das Ferienhaus wird dem Mieter für die angegebene Vertragsdauer ausschließlich zur Nutzung für Urlaubszwecke vermietet und darf nur mit der in der Buchung vereinbarten Personenzahl belegt werden.

2. Mietpreis und Anzahlung
In dem vereinbarten Mietpreis sind alle pauschal berechneten Nebenkosten (z.B. für Strom, Heizung, Wasser) sowie die Endreinigung enthalten. Eine Anzahlung von 25% des Gesamtpreises ist sofort nach Vertragsschluss fällig. Die Restzahlung ist am Tag der Anreise fällig und kann vor Ort in bar beglichen werden oder im Voraus per Überweisung. Im Falle einer Überweisung gilt der Betrag nur als beglichen, wenn er auf dem Konto des Vermieters am Tag der Übernahme eingegangen ist.

3. Mietdauer
Sofern nicht anders vereinbart, steht das Mietobjekt steht am Anreisetag ab 15:00 Uhr zur Verfügung. Am Abreisetag wird der Mieter das Mietobjekt dem Vermieter bis spätestens 11:00 Uhr geräumt in besenreinem Zustand übergeben.

4. Rücktritt durch den Mieter
Der Mieter kann vor Beginn der Mietzeit durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vermieter vom Mietvertrag zurücktreten. Tritt der Mieter bis zu 2 Wochen vor dem geplanten Anreisetag vom Mietvertrag zurück, so fällt eine Stornierungsgebühr von 25% des Gesamtpreises an. Bei späteren Rücktritten fällt eine Stornierungsgebühr von 100% des Gesamtpreises an. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird dem Mieter empfohlen.

5. Kündigung durch den Vermieter
Der Vermieter kann das Vertragsverhältnis vor oder nach Beginn der Mietzeit ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Mieter trotz vorheriger Mahnung die vereinbarten Zahlungen (Anzahlung, Restzahlung) nicht fristgemäß leistet oder sich ansonsten in einem solchen Maße vertragswidrig verhält, dass dem Vermieter eine Fortsetzung des Vertragsverhältnisses nicht zuzumuten ist. In diesem Falle kann der Vermieter von dem Mieter Ersatz der bis zur Kündigung entstandenen Aufwendungen und des entgangenen Gewinns verlangen.

6. Pflichten des Mieters
Der Mieter verpflichtet sich, das Mietobjekt mitsamt Inventar mit aller Sorgfalt zu behandeln. Für die schuldhafte Beschädigung von Einrichtungsgegenständen, Mieträumen oder des Gebäudes sowie der zu den Mieträumen oder dem Gebäude gehörenden Anlagen ist der Mieter ersatzpflichtig, wenn und insoweit sie von ihm oder seinen Begleitpersonen oder Besuchern schuldhaft verursacht worden ist. In den Mieträumen entstehende Schäden hat der Mieter unverzüglich dem Vermieter anzuzeigen. Für die durch nicht rechtzeitige Anzeige verursachten Folgeschäden ist der Mieter ersatzpflichtig. Rauchen ist in der gesamten Ferienwohnung nicht gestattet.

7. Haftung des Vermieters
Der Vermieter haftet für die Richtigkeit der Beschreibung des Mietobjektes und ist verpflichtet, die vertraglich vereinbarten Leistungen ordnungsgemäß zu erbringen und während der gesamten Mietzeit zu erhalten. Der Vermieter haftet nicht gemäß § 536a BGB. Die Haftung des Vermieters für Sachschäden aus unerlaubter Handlung ist ausgeschlossen, soweit sie nicht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Vermieters oder seines Erfüllungsgehilfen beruhen. Der Vermieter haftet nicht in Fällen höherer Gewalt.

8. Tierhaltung
Die Haltung von Tieren und Kleintieren ist nicht gestattet.


9. Rauchen

Die Ferienwohnung ist eine Nichtraucherwohung. Das Rauchen ist lediglich auf dem Balkon gestattet.


10. Rechtswahl
Es findet deutsches Recht Anwendung.